Jede Sucht sucht nach etwas. Meist ist uns dies nicht bewusst und wir wissen gar nicht, wonach wir überhaupt suchen. Unter Sucht verstehe ich ein Übermaß an Verzehr, der über ein gesundes Mittelmaß hi- nausgeht. Auch ich trinke hin und wieder eine Tasse Kaffee und ein Glas Rotwein und esse ein Stück Kuchen. Wir brauchen uns ja nicht vollkommen kasteien. Es kommt immer auf die Menge an, die wir zu uns nehmen. Wir greifen in Stresssituationen gerne mal zur Zigarette, Alkohol, Kaffee oder zu Süßigkeiten, um diese Momente besser durchstehen zu können. Leider haben diese Süchte die unangenehme Begleiterscheinung, dass sie über kurz oder lang unseren Körper mit diesen Giftstoffen schädigen, ganz zu schweigen von dieser nervigen Abhängigkeit. Ich selbst habe leider auch 9 Jahre lang gerne und ziemlich viel geraucht. Meine letzte Zigarette steckte ich mir Anfang Januar 1991 an. Seitdem habe ich nie wieder einen dieser Glimmstängel angerührt und danke Gott dafür, dass ich frei von Süchten leben darf. Nie gab es mehr zuckerkranke und übergewichtige Menschen als in der heutigen Zeit. Auch dies ist eine Sucht, die schwerwiegende, gesundheitliche Schädigungen nach sich ziehen kann. Auch die Magersucht ist eine Suchtkrankheit, der meist ein traumatisches Schockerlebnis zu Grunde liegt, das sich im Unterbewusstsein manifestiert hat. Bitte warten Sie nicht, bis eine Krankheit Sie zum Ausstieg aus Ihrer Sucht zwingt. Entscheiden Sie sich schon früher für den Schritt in die Freiheit. Es ist leichter, als Sie denken, glauben Sie mir.
Suchtberatung
Seelenheilerin Walburga
© Alle Bilder und Beiträge auf meiner Homepage sind urheberrechtlich geschützt.
Suchtberatung
Jede Sucht sucht nach etwas. Meist ist uns dies nicht bewusst und wir wissen gar nicht, wonach  wir überhaupt suchen. Unter Sucht verstehe ich ein Übermaß an Verzehr, der über ein gesundes Mittelmaß hinaus- geht. Auch ich trinke hin und wieder eine Tasse Kaffee und ein Glas Rotwein und esse ein Stück Kuchen. Wir brauchen uns ja nicht voll- kommen kasteien. Es kommt immer auf die Menge an, die wir zu uns nehmen. Wir greifen in Stresssituationen gerne mal zur Zigarette, Alkohol, Kaffee oder zu Süßigkeiten, um diese Momente besser durchstehen zu können. Leider haben diese Süchte die unangenehme Begleiterscheinung, dass sie über kurz oder lang unseren Körper mit diesen Giftstoffen schädigen, ganz zu schweigen von dieser nervigen Abhängigkeit. Ich selbst habe leider auch 9 Jahre lang gerne und ziemlich viel geraucht. Meine letzte Zigarette steckte ich mir Anfang Januar 1991 an. Seitdem habe ich nie wieder einen dieser Glimmstängel angerührt und danke Gott dafür, dass ich frei von Süchten leben darf. Nie gab es mehr zuckerkranke und übergewichtige Menschen als in der heu- tigen Zeit. Auch dies ist eine Sucht, die schwerwiegende, gesundheitliche Schädigungen nach sich ziehen kann. Auch die Magersucht ist eine Suchtkrankheit, der meist ein traumatisches Schockerlebnis zu Grunde liegt, das sich im Unterbewusstsein manifestiert hat. Bitte warten Sie nicht, bis eine Krankheit Sie zum Ausstieg aus Ihrer Sucht zwingt. Entscheiden Sie sich schon früher für den Schritt in die Freiheit. Es ist leichter, als Sie denken, glauben Sie mir.
Suchtberatung
© Alle Bilder und Beiträge auf meiner Homepage sind urheberrechtlich geschützt.
SeelenheilerinWalburga