Schamanin Walburga
Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Seelen Verstorbener, gleich nach ihrem Tod, wenn sie die körperliche Hülle verlassen, ins Licht gehen. Manchmal, dachten sie bereits ein Leben lang, „Dank" der Angsteinflößung verschiedener Glaubensrichtungen und Sekten, sie dürfen nicht ins Licht gehen. Dann bleiben diese armen Seelchen, auf Grund ihres schlechten Gewissens, dass man ihnen leider zeitlebens eingeredet hat, in einer „Zwischendimension hängen" und trauen sich nicht ins Licht zu gehen. Manchmal, wenn der Tod durch einen Unfall, sehr plötzlich  und unerwartet stattgefunden hat, bleiben Seelen oft noch lange in dieser „Zwischendimension" weil sie sich noch von ihnen lieben Verwandten verabschieden wollen oder noch eine wichtige Botschaft für ihre Hinterbliebenen haben. Auch an Kriegsschauplätzen bleiben Seelen oft noch sehr lange verhaftet, weil sie getötet haben und glauben sie dürfen aus diesem Grund nicht ins Licht gehen. Besonders wenn auf Kriegsschauplätzen Häuser gebaut werden, kann es sein, dass diese Seelen den Bewohnern permanent Energie ziehen. Prekär wird das Ganze dann, wenn eine Seele sich des Körpers eines Menschen bedient, man spricht dann von einer Seelenbesetzung. Seelen Verstorbener, die bereits zu ihren Lebzeiten nicht gerade zur Spezies der liebevollen Menschen gehörten, um es vorsichtig auszudrücken, agieren gerne so. Die „be- setzte" Person kann dann Stimmen hören und ist teilweise nicht mehr sie selbst sondern agiert eben dann teilweise wie die zweite Seele dies möch- te. Besonders labile Menschen können von solchen Seelen ausgesucht werden im Besonderen enge Familienangehörige der verstorbenen Seelen. Ich habe mich vor Gott dazu bekannt Seelen ins Licht zu begleiten. Damit habe ich einen Teil meines Seelenvertrages eingelöst. Diese Arbeit ist eine der Wichtigsten, neben der energetischen Reinigung unserer Mutter Erde und uns selbst, die momentan auf der Erde durchgeführt werden darf, da es nach dem Aufstieg der Erde keine Seelen mehr in „Zwischendimension- en" geben wird. Die energetische Reinigung von Häusern und Plätzen und die liebevolle  Lösung von Seelenbesetzungen führe ich meist aus der Ferne durch, denn Energie kennt keine  Grenzen, nur unser Kopf schafft uns unsere Grenzen.
Seelenheilung
Seelenheilerin Walburga
© Alle Bilder und Beiträge auf meiner Homepage sind urheberrechtlich geschützt.
Seelenheilung
Schamanin Walburga
Es ist nicht immer selbstverständlich, dass Seelen Verstorbener, gleich nach ihrem Tod, wenn sie die körperliche Hülle verlassen, ins Licht gehen. Manch- mal, dachten sie bereits ein Leben lang, „Dank" der Angsteinflößung verschie- dener Glaubensrichtungen und Se- kten, sie dürfen nicht ins Licht gehen. Dann bleiben diese armen Seelchen, auf Grund ihres schlechten Gewis- sens, dass man ihnen leider zeitlebens eingeredet hat, in einer „Zwischendimension hängen" und trauen sich nicht ins Licht zu gehen. Manchmal, wenn der Tod durch einen Unfall, sehr plötzlich und unerwartet stattgefunden hat, bleiben Seelen oft noch lange in dieser „Zwischendimension" weil sie sich noch von ihnen lieben Verwandten verabschieden wollen oder noch eine wichtige Botschaft für ihre Hinterbliebenen haben. Auch an Kriegsschauplätzen bleiben Seelen oft noch sehr lange verhaftet, weil sie getötet haben und glauben sie dürfen aus diesem Grund nicht ins Licht gehen. Besonders wenn auf Kriegsschauplätzen Häuser gebaut werden, kann es sein, dass diese Seelen den Bewohnern permanent Energie ziehen. Prekär wird das Ganze dann, wenn eine Seele sich des Körpers eines Men- schen bedient, man spricht dann von einer Seelenbesetzung. Seelen Ver- storbener, die bereits zu ihren Lebzeiten nicht gerade zur Spezies der liebevollen Menschen gehörten, um es vorsichtig auszudrücken, agieren gerne so. Die „besetzte" Person kann dann Stimmen hören und ist teilweise nicht mehr sie selbst sondern agiert eben dann teilweise wie die zweite Seele dies möchte. Besonders labile Menschen können von solchen Seelen ausgesucht werden im Besonderen enge Familienangehörige der verstorbenen Seelen. Ich habe mich vor Gott dazu bekannt Seelen ins Licht zu begleiten. Damit habe ich einen Teil meines Seelenvertrages eingelöst. Diese Arbeit ist eine der Wichtigsten, neben der energetischen Reinigung unserer Mutter Erde und uns selbst, die momentan auf der Erde durchgeführt werden darf, da es nach dem Aufstieg der Erde keine Seelen mehr in „Zwischendimension- en" geben wird. Die energetische Reinigung von Häusern und Plätzen und die liebevolle  Lösung von Seelenbesetzungen führe ich meist aus der Ferne durch, denn Energie kennt keine Grenzen, nur unser Kopf schafft uns unsere Grenzen.
Seelenheilung
© Alle Bilder und Beiträge auf meiner Homepage sind urheberrechtlich geschützt.
SeelenheilerinWalburga